Team

Die Make A Move Kampagne entwickelte sich 2011 aus der langjährigen Projekterfahrung von EURIST e.V., dem Europäischen Institut für Nachhaltigen Transport, mit Sitz in Hamburg.

Judith Adeniyi     Project Coordinator

 

Judith ist langjährige Aktivistin, die sich für den Umweltschutz und für sozialen, politischen und wirtschaftlichen Wandel einsetzt. Ausgiebig bereiste Sie Ost- und Westafrika und brachte Ihre Erfahrungen, die Sie unter der afrikanischen Sonne machen durfte, in Ihre Arbeit bei der UN Millennium Campaign & Terre des Hommes mit ein. Judith übernahm den Stab von Sandra als diese Ihr Engagement aus beruflichen Gründen zurücknehmen musste und koordiniert heute die Make A Move Kampagne.

(adeniyi@eurist.info)   

Jürgen Perschon     Executive Director 

 

Jürgen ist seit 1995 mit reichhaltiger Afrika-Erfahrung ausgestattet. Diese reicht von Verkehrsplanung über Themen der Verkehrssicherheit, des erschwinglichen, sozialverträglichen Nahverkehrs bis hin zu nicht motorisierten Verkehr im Zusammenhang mit Gender Fragen im urbanen und ländlichen Afrika.

 

 

Darüber hinaus beschäftigt er sich als Berater der SLoCaT Gruppe auf UN-Level mit den Zusammenhängen zwischen CO2 Einsparungen im Verkehr und den Millennium Entwicklungszielen wie Armutsbekämpfung, Umweltschutz oder Verkehrssicherheit.

Matthias Nüßgen     Strategy Manager

 

Matthias stieß Anfang 2013 zu Eurist. Er ist Geograf und Stadtplaner und behandelt die Mobilität aus sehr verschiedenen Perspektiven. Eine seiner Hauptaufgaben sieht er in der Stärkung der Rolle des Fahrrades im städtischen Verkehrsgefüge.

Bei der Velo-City 2011 in Sevilla war er für Programm und thematische Gestaltung zuständig. Es war das erste mal, dass der globale Süden auf einer solchen Konferenz eine wichtige Rolle einnahm.

 

Matthias war immer daran gelegen die oft unterschätzte soziale  Komponente des nichtmotorisierten Verkehrs zu betonen.

Sandra Thielisch     ehem. Programme Coordinator

 

Sandra arbeitete während ihres Studiums der Umweltwissenschaften in der Fahrrad Selbsthilfe Werkstatt ihrer Universität. Seither nahm ihr Interesse an nachhaltigen Mobilitätsthemen stetig zu. Sie bereiste Ostasien, Afrika, und unterstützte als Projektkoordinatorin lokale Organisationen. Dabei erfuhr sie mehr über die Vielfalt von Radkultur und darüber wie wichtig individuelle Mobilität für die tägliche Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ist. Als Mitarbeiterin von EURIST koordinierte sie die Make A Move Kampagne bevor Judith das Steuer übernahm.