Frauen bewegen Afrika!

 

Für Afrikas Frauen haben Fahrräder eine besondere Bedeutung, denn sie gehen 90% ihrer Wege zu Fuss. Ob zum Holz transportieren, Wasser holen oder der Arbeitsweg zum Markt.
Durch die schweren, ermüdenden Lasten, die sie auf dem Kopf tragen, haben sie Rückgratverkrümmungen und Gelenkschmerzen. Neben den gesundheitlichen Folgen, ist diese schwere Arbeit wenig produktiv und sehr Zeit aufwendig. So laufen Mädchen und Frauen bis zu 10- 15 km und bis zu 8 Stunden am Tag um Wasser oder Brennholz zu holen. 

Frauen sind der wirtschaftliche Motor Afrikas. 48% der kleinen und mittleren Betrieben werden von Frauen geleitet. Frauen bauen ca. 80% der Nahrungsmittel an. 90% des verdienten Geldes von Frauen wird in die Familiereinvestiert. Bei den Männern liegt dieser Anteil bei nur 30- 40%. Dies ist unserer Ansicht nach Grund genug, die Rolle der Frau in Afrika zu stärken. 

Mit einem Fahrrad aber werden die Frauen mobil und können viel öfter Märkte und Gesundheitseinrichtungen aufsuchen. Mit einer Fahrradpatenschaft reduzieren sie fast 50% der Transportlasten der Frau und verbessern trotzdem Haushaltseinkommen und Versorgung mit Brennholz und sauberen Wasser.

 

Für 135,- € werden Sie Patin eines Fahrrads speziell für Frauen.

 

Ein Fahrrad ist heute in Afrika ein wichtiges Instrument zur Emanzipation der Frauen. Die aufzuwendende Zeit für Transportwege wird drastisch verringert und das Fahrrad schafft somit mehr Raum für andere Tätigkeiten.